Sie sind hier:
  • Projekte
  • Projektideen aus der Auftaktveranstaltung

Mehr Bio in Kitas, Schulen und öffentlichen Einrichtungen

  • Bio-Patenmodell für Schulen und Kitas (z.B. Bio-Speiseplan, Akzeptanz erhöhen, Fachkräfte Schulungsprogramme)
  • Evaluation BioStadt – z.B. Bestandsaufnahme
  • Bio erfahrbar machen (pädagogische Begleitung)
  • Best-Practice –Modelle Bio in der Schule
  • Mehr Bio in die Ausbildung/berufsbegleitende Ausbildung

Bio als Teil des Bremer Standortmarketings

  • Themenwochen: Fischgastronomie (Orientierung: Fisch und Feines,Scherkohl)
  • Schlüsselevents (z.B. Weihnachtsmarkt)
  • Leuchtturmprojekte
  • Netzwerk: Erzeuger-Gastronomen-Veranstalter
  • Bio-Genuss-Stadt Bremen
  • Erfolgsgeschichte Bremer Karneval
  • Bremer Bio-Gastro-Siegel einführen
  • Aktion: Landfrauen kochen für Kinder

Kampagnen

  • Kampagnen starten, um den Biolandbau und die Bauern kennenzulernen
  • Promotoren Modell: VIPs aus Bremen für die Kampagnen gewinnen
  • Verbraucheraktien auf den Markt bringen, Auszahlung in Form von Naturalien/Crowdfunding
  • Bauernmärkte stärken
  • Tag der BioStadt mit entsprechenden Kampagnen ausrufen
  • Dachmarke BioStadt auf bereits laufenden Öko-Tagen und Bremer Festen bekanntmachen
  • Kurzfristige alltagstaugliche Berührungspunkte mit Bioprodukten schaffen
  • Online- Ideenbörse einrichten
  • Große Bremer Feste wie z.B. Schaffermahl oder Freimarkt als Promotoren für BioProdukte gewinnen

Bio für alle?

  • Empirische Untersuchung über Bio-Konsum und Preise (Was kostet Bio mehr, wie müssen sich Rahmenbedingungen ändern?)
  • Aufklärung, Hemmschwelle senken, z.B. auf Youtube, altersgerechtes Marketing
  • Biokochen/Kochkultur fördern auf Stadtteilfesten, Gemeindefesten, Schnibbeldisco
  • Sozialzentren und Mütterzentren gewinnen: frisch und selbstgekocht
  • Geschichtenerzählen, Geschmack erlebbar machen

Fairen Handel unter der Dachmarke BioStadt Bremen?

  • Promotorenmodelle
  • Einheitliche Zertifizierung ausbauen
  • Netzwerke stärken
  • Schulungen/Bildungskonzepte erarbeiten
  • Öffentliche Veranstaltungen einbeziehen
  • Emotionale Bindungen schaffen
  • Gemeinsame Vermarktungsstrategien entwickeln (z.B. Mobiler Kiosk in Bremen)